Aktuelles Hobby Kulinarik Leben

Es grillt nicht nur das Fleisch allein …

„Kein Schwein ruft mich an!“ Dem Max Raabe kann geholfen werden. Als er 1995 sein Klagelied veröffentlichte, in schmelzend lyrischem Bariton vorgetragen, ahnte er noch nichts von Grilltechnik anno 2018. Heute könnte er einen Temperaturfühler in sein Grillkotelett stecken, und sobald das Fleisch die gewünschte Kerntemperatur erreicht, ruft die Sau bei Raabe an. Per USB auf sein Smartphone. Wer immer da mittels Digitaltechnik sein Schwein pfeifen oder den Ochsen klingeln hören möchte, je nach gewünschtem Alarmton: Es gibt keine Ausrede mehr für knochentrocken durchgebratene Steaks.
Jakob Ehrhardt

Grilltrends 2018 – wir haben als Experten René Peuschler befragt, der seit letztem Spätherbst das Weber Grillcenter Graz leitet. Seine Antwort kommt etwas überraschend: Stark im Kommen sei der Elektrogrill. „Das Stichwort dazu ist Urban Lifestyle. Der Grill ist in den Städten und in den Siedlungen angekommen, auf Apartment-Terrassen und kleinen Balkonen. Dabei müssen natürlich mögliche Geruchsbelästigungen der Nachbarschaft tunlichst vermieden werden, und da ist der Elektrogrill unschlagbar!“

Peuschler räumt ein, dass viele geeichte Griller dem elektrischen Kollegen mit Skepsis gegenübertreten. „Unbegründet!“, betont der Grillfachmann. „Mit unseren modernen Elektrogrills wie dem ,Pulse‘ erreichen wir mühelos die 330° C, die auch ein Gasgrill bringt – und die für modernes Grillen eh allenfalls beim Ausbrennen für die Reinigung benötigt werden. Der elektrische Grill ist praktisch gleich schnell aufgeheizt wie der gasbetriebene. Auch geschmacklich gibt es keinen Unterschied.

Wir haben Blindverkostungen durchgeführt und Fleisch auf unterschiedlichen Grillsystemen gegart … die Tester konnten einfach nicht zuordnen, woher die Steaks kamen.“

Mehr über die Grilltrends 2018 lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der VORFREUDE.